ERBHOF HILBURGERHOF

Der Hilburgerhof  ist ein 7 ha großer „geschlossener Bauernhof“ mit Anbau von Äpfel,  verschiedener Sorten und Wein. Des weiteren gehören noch ca. 14 ha Wald und eine Gemeinschaftsalm im Hintern Passeiertal (Unter Gostalm oder auch Untere Schenneralm genannt) dazu.

Beim „geschlossenen“ Hof sind Grundstücke und das dazugehörige Wohn- und Wirtschaftsgebäude unzertrennlich miteinander verbunden, d.h.

man kann dieses nur als Einheit verkaufen bzw. vererben. Die Mindestgröße eines geschlossenen  Obst- und Weinbauhofes beträgt 3 ha. Die Tiroler Landesordnung aus dem Jahre 1526 verbot so die Realteilung zur Sicherung und Fortbestand der Höfe und der bäuerlichen Geschlechter.

Der Hilburgerhof ist schon seit dem

Jahre 1767 im Besitz der Familie Pföstl und  hat deshalb im Jahre 1992 die ERBHOF-URKUNDE  des Landes Südtirol erhalten.

Im Jahre 2003 würde der Hof vom Vater, Florian Pföstl, an seinen Ältesten von 5 Söhnen, Nikolaus Pföstl weiter gegeben.

Damals entstand  auch die Idee, ein neues Bauernhaus zu errichten und als Nebenerwerb das dazugehörige  „Locherhäusl“ als Ferienwohnung an Gäste zu vermieten. Neu auch seit Herbst 2016 unser Hofladen Hilburgerhof!

Hilburger Hof

Hilburger Hof

Apfelblüte

Gemüsegarten

Apfelblüte

Apfelblüte

Apfelernte

Apfelernte

Apfelernte

Apfelernte

Weinlese

Weinlese

Weinlese

Weinlese

Kontaktadresse
Familie Pföstl Nikolaus
St. Georgenerstr. 2
I-39017 Schenna
Tel.  +39 0473 945453
E-Mail  info@locherhaeusl.it
MwSt.-Nr.: 02350730210

 

 

MeranCard

kostenlos für die Gäste des Locherhäuls!

vom 15. Oktober 2020 bis 30. Juni 2021 erhalten Sie als Gast in unserem Haus die neue MeranCard gratis.
Die Karte ist im Wohnungspreis inbegriffen und eine Woche lang gültig. Bei einem längeren Aufenthalt wir eine weitere Karte ausgehändigt. Kinder von 6 bis 13 erhalten die MeranCard Junior.

Kleinkinder bis 6 Jahre benötigen keine Karte, können die Leistungen jedoch kostenlos nutzen.
Mehr Infos hier

 

 

Früher Frühling.

             Länger Sommer.

Dabei sein, wenn Schenna blüht!

 

Seele, Geist und Körper schön in Einklang bringen. Wo gestern noch Schnee lag, blühen heute weiß und rosa die Apfelbäume. Fleißige nehmen das Mountainbike, Genießer das E-Bike, andere spazieren, wandern, besteigen Berge, folgen der Spur des Wassers am Waalweg. Alle genießen bei Frühlingsfesten, auf Almhütten, in einem Buschenschank, was Südtirol auf den Tisch bringt.

So geht Frühling in Schenna!

Einfach, leicht und oft kostenlos: clever sparen mit dem Frühlingsprogramm „Schenna blüht auf“.

Mehr Infos hier

wetter.jpg
  • Facebook
  • Instagram
Apfelernte